Tanzen in Koblenz, Neuwied & Umgebung

Discofox, Walzer, Tango, Cha-Cha-Cha und mehr am Mittelrhein

Jive

.

"Der Jive wurde als "Jitterbug" und "Boogie-Woogie" (später auch "Behop") um 1940 von amerikanischen Soldaten nach Europa gebracht, in England zum Jive entwickelt und schließlich in das Turnierprogramm der Lateintänze aufgenommen (Profis national 1968, Amateure national 73, international 76). Mit ihrer Off-Beat-Betonung auf "zwei" und "vier" verrät die Musik ihren afrikanischen Ursprung. Der Jive bringt robuste Lebensfreude zum Ausdruck. Er war der "Tobetanz" der Vor-Beat-Generation aus dem sich auch der akrobatisch-athletische Rock' n' Roll entwickelt hat."

Auszug: Tanzen in Deutschland, Kastell-Verlag

Jive Monley Argaet 9819

Quelle: Wikimedia Commons